Der Rems-Murr-Kreis mag nicht jedem bekannt sein, aber er bietet mit seiner idyllischen Lage zwischen den Tälern und Seitenarmen der Rems und der Murr ein interessantes Gegengewicht zu der besser bekannten und etwas langweiligen Region rund um Stuttgart.

as57

Die Lage

Der Schwerpunkt der Besiedelung liegt im Westen, wo der Neckar fließt. Südlich des Tales der Rems liegt der Schurwald, der mit seinen tiefen Wäldern zu ausgedehnten Wanderungen einlädt. Im zentralen und nördlichen Bereich dominiert der Schwäbisch-Fränkische Wald, der wie alles fränkische einen guten Ruf hat. Insbesondere für Naturliebhaber bietet sich dieser Wald an. Die Täler der Murr durchbrechen diesen Wald an vielen Stellen und nebenan erhebt sich der spektakuläre Höhenzug Berglen.

Die Natur

as58Natur wird im Rems-Murr-Kreis groß geschrieben. Das mag zum einen daran liegen, dass die Schwaben ohnehin sehr naturverbunden sind oder daran, dass die Natur wirklich atemberaubend ist. Daher nimmt es nicht Wunder, dass es hier sage und schreibe 26 Naturschutzgebiete gibt! Die schönsten davon sind:

  • Hägeles- und Brunnenklinge
  • Jägerhölzle
  • Kappelberg
  • Roter Burren
  • Unteres Remstal

Hier finden sich viele Kilometer markierter Wanderwege, was natürlich auch dem Fremdenverkehr der Region zugute kommt. Fast ein ganzes Prozent der Landesfläche steht damit unter Naturschutz.

Wirtschaft

Doch nicht nur die Natur spielt eine große Rolle im Rems-Murr-Kreis. Auch die Industrie ist nicht ganz unauffällig in der Gegend. Vielleicht sind die Manager ja ebenfalls beeindruckt von der Schönheit der schwäbischen Wälder.

Zwei absolute Hochtechnologie-Unternehmen befinden sich im größten Ort der Region, nämlich Backnang. Erickson und Tesat-Spacecom sind zwei der bedeutungsvollsten Unternehmen in ihren jeweiligen Bereichen. Und wer sich jemals mit Holzbearbeitung beschäftigt hat, wird sicherlich die Firma Stihl kennen. Auch diese hat ihre Fabrik im Rems-Murr-Kreis. Und auch der Sitz der Firma Kärcher ist hier und Bosch betreibt zwei Werke. Selbst international ist der Standort verlockend, da der amerikanische Automobilzulieferer TRW hier Airbags und Sicherheitsgurte herstellen lässt.

Verkehrsanbindung

as59Obwohl der Bereich des Rems-Murr-Kreises so viele Vorzüge hat, ist er noch nicht an das Bundesdeutsche Autobahnnetz angeschlossen. Die Odenwald-Neckar-Alb-Autobahn (A 45) und Bundesautobahn 85 wurden zwar geplant, dann jedoch nicht gebaut. Die A81 nach Würzburg läuft aber dicht an der Region vorbei. Die Stuttgarter S-Bahn bedient jedoch dieses Einzugsgebiet. Die kürzeste Verbindung zwischen Stuttgart über Schwäbisch Hall und Crailsheim nach Nürnberg ist die Murr-Bahn, die erst in den Neunziger Jahren elektrifiziert wurde.

Es führen auch mehrere Radwege von Stuttgart aus in dieses wunderbare Gebiet, so dass es von vielen Stuttgartern als beliebtes Naherholungsgebiet betrachtet wird.